Umsetzung des niedersächsischen Orientierungsplans

Der „Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich niedersächsischer Tageseinrichtungen für Kinder“ gibt der Bildungsarbeit in allen Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen einen verbindlichen Orientierungs- und Bezugsrahmen und definiert ein gemeinsames Bildungsverständnis.

Die neun Lernbereiche und Erfahrungsfelder,

  1. Emotionale Entwicklung und soziales Lernen,
  2. Entwicklung kognitiver Fähigkeiten und der Freude am Lernen,
  3. Körper – Bewegung – Gesundheit,
  4. Sprache und Sprechen,
  5. Lebenspraktische Kompetenzen,
  6. Mathematisches Grundverständnis,
  7. Ästhetische Bildung,
  8. Natur und Lebenswelt sowie
  9. Ethische und religiöse Fragen, Grunderfahrungen und menschliche Existenz,

werden bei den SieKids Ackermäusen nicht losgelöst voneinander betrachtet, sondern finden sich verzahnt miteinander im pädagogischen Alltag wieder. Gemeinsam mit den Kindern planen die pädagogischen Fachkräfte Aktivitäten und Projekte und setzen diese – immer basierend auf den Themen und Interessen der Kinder – um.

Durch eine anregend gestaltete Umgebung haben Kinder die Möglichkeit, sich vielfältigen Themen und Materialien zu widmen. Liebevoll gestaltete Räumlichkeiten sprechen die Sinne an, regen Aktivitäten an und fördern damit kindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse. Bei der Gestaltung der Räume wird auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bewegungs-, Ruhe-, Begegnungs- und Rückzugsorte geachtet. Sie sind immer wieder durch Kinder und Fachkräfte veränderbar, sodass eine flexible Nutzung möglich ist.